Logo: WOSMLogo: WAGGGS
Waldschule Helenenschacht

Lagerplatz Ritzing

Waldschule Helenenschacht

Die Waldschule Helenenschacht ist eine alte Volksschule mit ca. 10 Hektar Wald- und Wiesengelände. Dieses Gelände wurde von Pfadfinderinnen und Pfadfindern zu einem internationalen Jugendlagerplatz ausgebaut und wird vom ehrenamtlichen Team der Waldschule betreut.

Wir stecken jedes Jahr unzählige Arbeitsstunden in den Erhalt und die Pflege des Lagergeländes sowie die sie umgebende Natur, damit euch unsere Waldschule auch in den kommenden Jahren für naturnahe Abenteuer zur Verfügung steht.

Bitte denkt daran, dass ihr durch kleine Gesten sehr viel bewegt! Wenn ihr zum Beispiel am Ende eures Lagers einen ausgeleerten Mistkübel hinterlasst, obwohl ihr ihn gar nicht benützt habt, dann helft ihr uns damit doppelt: einmal, weil dem Verwalterteam dann mehr Zeit für andere Arbeiten an der Waldschule bleibt aber vielmehr noch, weil diese kleinen guten Taten unsere Motivation für den ehrenamtlichen Einsatz immer wieder erneuern.

»Verlasst die Waldschule ein wenig besser, als ihr sie vorgefunden habt.«

Leider gab es schon Gruppen, für die diese Regel nicht ausgereicht hat. Wir müssen deshalb vieles, was eigentlich selbstverständlich ist, als Lagerplatzordnung festschreiben:

Lagerplatzordnung

Reservierungsanfrage

Wenn du die Lagerplatzordnung gelesen hast, schick zur Anfrage bitte das ausgefüllte Anmeldeformular per E-Mail an den Castellan. Er wird dir innerhalb von drei Tagen antworten.

Wenn die Reservierungsanfrage vom Castellan bestätigt wird, ist innerhalb von 7 Tagen eine Anzahlung auf unser Konto (siehe Buchen) zu leisten, andernfalls verliert die Anfrage ihre Gültigkeit.

Erst wenn das unterschriebene Formular eingetroffen und die Anzahlung geleistet ist, kommt es zu einer Reservierung. Der Castellan trägt dich dann umgehend in unseren Reservierungskalender ein und bestätigt dir die Reservierung.

Anzahlung

Die Höhe Anzahlung für Reservierungen beträgt € 150.

Wenn die Gesamtkosten für dein Lager weniger als die Anzahlung ausmachen, bekommst du den Rest mit der Abrechnung zurück.

Stornierung

Wenn du deine Reservierung stornieren musst, behalten wir je nach Zeitpunkt der Stornierung die folgenden Beträge der Anzahlung ein:

Wenn das Lager ohne Absage nicht stattfindet melden wir das den übrigen Österreichischen Pfadfinderzentren und behalten uns die Möglichkeit einer Sperre für künftige Reservierungen vor.

Ein Verschieben des Lagertermins ist eine Stornierung und neue Reservierungsanfrage.

Check-In

Wenn ihr ankommt, meldet sich der Lagerleiter beim Verwalter, der euch den reservierten Platz zuweist. Vor der Anmeldung darf das Haus bzw der Lagerplatz nicht bezogen werden.

Etwaige Vortrupps müssen angemeldet werden.

Ihr bekommt einen Schlüssel für das Haus und den Sicherungskasten (wo auch der Gas-Haupthahn zu finden ist). Bei Verlust müssen alle Schlösser auf eure Kosten getauscht werden.

Beim Eintreffen empfehlen wir euch, die euch übergebenen Einrichtungen genau zu überprüfen und allfällig Mißstände bis spätestens eine Stunde nach der Übernahme beim Verwalter anzuzeigen, damit er sie am Check-In Bogen dokumentiert. Nach dieser Frist kann die Behauptung "Das ist nicht von uns, das waren wir nicht" nicht mehr akzeptiert werden.

Check-Out

Vor eurer Abreise geht der Verwalter mit einem Vertreter von euch das gesamte Areal ab. Der Lagerplatz und seine Einrichtungen müssen von euch gereinigt und in unversehrtem Zustand übergeben werden.

Alle Lagerbauwerke müssen abgebaut und das Baumaterial ordentlich am gekennzeichneten Platz verräumt sein.

Erst nach positiver Abnahme ist eine Abreise möglich. Kostenersatz für Nachreinigung bzw Reparatur oder Ersatz siehe Ersatzkostenliste.

Nehmt euch dazu bitte mindestens 45 Minuten Zeit und plant danach noch einen Puffer ein, damit ihr etwaige Nacharbeiten vor eurer Abreise erledigen könnt.

Fahrzeuge

Bei uns am Lagerplatz gilt folgende Parkplatzregelung:

Wenn ihr zum Ausladen auf der Straße kurz haltet, sind alle Fahrzeuge nur am linken Straßenrand (Blick hinauf) abzustellen! Im Brandfall muss die Feuerwehr zur oberen Siedlung Helenenschacht ungehindert durchkommen,

Der Wald und die große Lagerwiese dürfen ausnahmslos nicht befahren werden. Solltet ihr Transporte benötigen, kann der Verwalter euch mit dem Traktor helfen.

Reparaturen oder Arbeiten an Fahrzeugen, die normalerweise bei einer Tankstelle durchgeführt werden, sind auf dem Gelände der Waldschule strengstens untersagt (Umweltverschmutzung). Zuwiderhandlung führt zum Verweis vom Lagerplatz.

Gas-Tank

Der Gas-Tank befindet sich hinter dem Haus und ist eingezäunt. Das Betreten dieses Geländes ist verboten.

Bei Gasgeruch den Haupthahn im Zählerkasten sofort abdrehen und beim Verwalter melden.

Haftung

Während eurem Aufenthalt bei uns habt ihr die volle Haftung über Menschen und Material und für die daran entstandenen Schäden. Der Vermieter übernimmt keine Haftung über Personen- oder Materialschäden, abhandengekommene oder gestohlene Gegenstände.

Das Verweilen in der Waldschule und auf dem umgebenden Gelände, sowie die Benützung sämtlicher Einrichtungen, Gerätschaften und Bauten erfolgt auf eigene Gefahr.

Brennholz

Das Fällen oder Entrinden von Bäumen (auch Birken!) ist untersagt. Ihr findet genug trockenes Brennholz im Wald. Bei Bedarf könnt ihr auch Brennholz von uns beziehen.

Inventar

Das komplette Inventar der Waldschule ist Eigentum des Unterstützungsvereins der Waldschule. Bei eventuell entstandenen Schäden oder Abhandenkommen ist Ersatz nach unserer Ersatzkostenliste zu leisten.

Für Inventar, das nicht in der Ersatzkostenliste angeführt ist, obliegt es dem Verwalter einen Ersatz zu verlangen.

Das gesamte Inventar des Hauses (auch die Kochtöpfe!) ist nur im Haus zu verwenden. Ausnahmen von dieser Regel nur dort, wo zweckmäßig -- zB dürfen Kochtöpfe zum Sonnendach vor dem Haus genommen werden um das Essen auszuteilen, nicht aber um auf offenem Feuer zu kochen. Für Matratzen, Möbel und die Feuerlöscher im Haus gibt es keine zweckmäßigen Ausnahmen von dieser Regel.

Müll

Bitte trennt euren Müll sorgfältig der Umwelt zu liebe. Restmüll wird bei uns nur abgeholt, wenn er in den braunen Kunststoffsäcken des Burgenländischen Müllverbands verpackt ist. Restmüll in schwarzen Säcken wird nicht abgeholt. Die braunen Säcke gibt es beim Verwalter zu kaufen. Je mehr Müll ihr vermeidet oder trennt, umso weniger Restmüllsäcke braucht ihr.

Papier

Für Altpapier und Kartonagen gibt es den Sammelbehälter mit rotem Deckel.

Kompost

Biomüll, Kaffeefilter, Papiertaschentücher, Teebeutel mit Bandl, etc. können auf dem Kompost bzw im Biokübel mit braunem Deckel entsorgt werden.

Speisereste

Gekochte Speisereste, Fleisch, Wurst, Käse und Marmelade bitte mit dem Restmüll entsorgen und nicht auf den Kompost geben (Rattengefahr).

Speisefett

Für Speisefett und Speiseöl gibt es in der Waldschule einen Sammelbehälter, den wir für euch entleeren (kleiner oranger Kübel auf dem oberen Küchenregal).

Kunststoffe

Kunststoffverpackungen, Folien, PET-Flaschen, Styropor, Milchpackerl, Joghurtbecher, etc. können gereinigt in den gelben Müllsack für Plastikabfälle des Burgenländischen Müllverbandes gegeben werden. Diese Säcke sind kostenlos beim Verwalter zu beziehen.

Glas, Metalle

Für Weißglas, Buntglas und Metalldosen sind neben der Waldschule Sammelbehälter aufgestellt. Bitte entleert die Sammelbehälter am Ende eures Aufenthalts beim nahe gelegenen Recyclingcontainer am Weg richtung Ghf. Weber bei der ersten Abzweigung rechts. Bitte entleert die Sammelbehälter auch dann, wenn sie bei eurer Ankunft nicht leer waren und entlastet unser Verwalterteam damit beim Erhalt der Waldschule Helenenschacht.

Problemstoffe

Batterien, Backofenreiniger, Putzmittel, Gaskartuschen, Desinfektionsmittel, Farben, Lacke, Fieberthermometer, Injektionsnadeln, Kühlakkus, Medikamente, Nagellack, Neonröhren, Pinsel, Tonerpatronen, Spraydosen, etc. nehmt bitte wieder mit nach Hause.

Sollten die Müllbehälter von euch nicht geleert werden, müssen wir das gemäß unserer Ersatzkostenliste verrechnen.

Latrinen, Sickergruben und Entsorgen biologischer Abfälle

Latrinen und Sickergruben dürfen nicht errichtet werden.

Wurst, Käse, Fleisch, gekochte Essensreste und Marmelade bitte in den Restmüll geben.

Für sonstige biologische Abfälle haben wir einen Kompost.

Schlafräume

Für die Benutzung des Matratzenlagers müsst ihr eigene Leintücher mitbringen, auch dann, wenn ihr mit eurem Schlafsack im Matratzenlager liegen wollt! Falls ihr keine eigenen Leintücher mithabt, können wir euch welche gegen Reinigungsgebühr zur Verfügung stellen.

Nachtruhe

Viele Menschen suchen rund um den Helenenschacht Ruhe und Erholung. Die Waldschule und der Lagerplatz befinden sich im Erholungsgebiet. Haltet euren Lärmpegel daher bitte möglichst niedrig. Nachtruhe gilt von 22h bis 6h. Bedenkt dies bei euren Lagerfeuern und Nachtgeländespielen.

Anrainer und Passanten

Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zu unseren Nachbarn und den Ritzingern insgesamt. Bitte trübt das gute Verhältnis nicht durch euer Verhalten. Man unterscheidet nicht zwischen unseren Gruppennamen, Halstuchfarben oder Verbandszugehörigkeiten. Auch wenn deine Jugendlichen nicht den Pfadfindern angehören wird kein Unterschied gemacht. Ihr befindet euch auf einem Pfadfinderlagerplatz -- bitte fügt dem Ruf der Pfadfinder keinen Schaden zu.

Bei besonderen Vorkommnissen ist der Verwalter unverzüglich und zu jeder Tageszeit zu verständigen.

Viele Ritzinger haben beim Aufbau und Erhalt der Waldschule mitgeholfen. Wenn der Lagerplatz belebt ist, sind daher Besuche von Anrainern keine Seltenheit. Bitte pflegt die Gastfreundschaft. Ein kleines Gespräch und eine Erfrischung für den Gast öffnet die Herzen der Menschen und bringt euch schlußendlich nur Vorteile.

Alkohol und Rauchen

Wenn du mit Kindern und Jugendlichen bei uns zu Gast bist, solltest du auf Alkohol verzichten. Bitte rauche und trinke nicht vor den Kindern und Jugendlichen.

Angrenzendes Jagdgebiet

Die Wälder rund um die Waldschule (nicht die zur Waldschule selbst gehörenden Wälder) werden von berechtigten Jägern bejagt. Zwischen 16h und 8h dürfen diese umgrenzenden Wälder nicht betreten werden.

Den Wald im Osten (über den Bach) betretet bitte gar nicht außerhalb unserer Lagerplatzgrenzen (Wildfütterung).

Notfallinformation